Kennst Du das Geräusch?
holgerjonas.com - Du bekommst hier für Dich wahres emotionales Wachstum erfolgreich Hilfreiches für Deine Dir wichtigen persönlichen Anforderungen.
Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben
holgerjonas.com Kontakt/Info/Impressum

 Startseite - home > Momentaufnahmen > Kennst Du das Geräusch?
Kennst Du das Geräusch?
Am PC bin ich voller Geschäftigkeit. Unsere Internetseiten erneuere ich gerade. Die neuen Seiten für "Jeden Tag mehr bekommen ..." werden gerade übertragen. Dazwischen kommt eine mail, deren Absender sofort eine Antwort haben will: "Findet das Seminar auf Sylt nun statt oder nicht?" Ganz eilig, denn er will ein paar Tage ´ranhängen und muss heute noch seinen Urlaubszettel abgeben. Unter dem Schreibtisch raschelt irgendetwas, was ist das, einfach mal kurz hinsehen ...

Ehe ich dazu komme, darf ich wieder ein Gespräch der Freundin meiner Siebenjährigen weiterleiten. Wir wollen seit einer halben Stunde 'raus, die Sonne scheint wundervoll, die Zeit läuft und läuft uns weg. Jetzt klingelt es schon wieder, sicher noch ein Anruf eines ... "Pilla, Jonas, Moin" "Hello, is Claudia in?" "Hello, just a second" "Claudia, C l a u d i a!?", wo ist Claudia bloss? Ist sie schon draussen? Gern würde ich den Hörer loswerden, weitergeben, wir wollten doch hinaus an die Luft. Und dann passiert es, jetzt sehe ich aus den Augenwinkeln, was da unter dem Schreibtisch geraschelt hat, mit einem Satz ist der Störer auf dem Schreibtisch und ...

Erstmal kommt Claudia augenrollend, sichtlich genervt, in vollen "in-der-Kälte-mit-der-Hündin-raus"-Klamotten von draussen wieder herein. Leise fragt sie: "Wer ist da?", meine Anwort ist ein Schulterzucken. Dann geht es los: "Ciao, come stai ... si mio marito parla inglese ... lui é tedesco ..." Ich schalte auf Durchzug. Das Gespräch ist wohl eines von denen, die jeden zweiten Tag aus Rom oder so reinkommen. Claudia geht telefonierend, kartenundpendelzusammensuchend, einhändigschonmalmischend, hinhörend und Erklärungen abgebend durch den Raum. Das bewundere ich immer wieder an Frauen wie Claudia, so sechs bis sieben Dinge gleichzeitig machen, ist für die meisten dieser Wunderwesen, den Frauen keine wirkliche Herausforderung. 

Also wieder auf den PC konzentriert und dann erstmal sehen ob die Übertragung auf den Server ... STOP, wer kommt da an meinen rechten Arm, ein forderndes, nachhaltiges, drückendes und gleichzeitig ziehendes Getaste. Ein wenig drehe ich mich und husch, das war der Sprung von Peter, der auf meinem Schoss landet und gleichzeitig schnurrend und einrollend seine Position festigt. Er scheint sehr deutlich zu sagen: "Schluss, mit diesem Blödsinn da am PC, Du hast jetzt Zeit für uns beide, jetzt kommen die wichtigen Dinge des Lebens. Und bloss keine Widerrede, klar," Was bleibt mir da übrig, er hat ja Recht. Warum nicht jetzt diese Zeit geniessen?

Und dann kommt dieses wundervolle Geräusch, dieses kehlige Schnurren. Das ganze Universum scheint hier die Wohlfühlgefühle zu einigen. Eigentlich ein unbeschreibliches Geräusch, denn wenn Du es nicht kennst, sagen die Worte nur einen Bruchteil und wenn Du es kennst, kannst Du es beschreiben mit Worten? Eine Zeit der Glückseligkeit, gern lässt er sich jetzt den bereitwillig hingehaltenen Bauch kraulen. Seine Augen sind sofort zugefallen. Eine Pfote rutscht leicht melkend am Pullover hoch und verbleibt dort ganz locker. Jetzt lässt er die Spannung aus dem gesamten Körper und gibt sich total hin. Das wundervolle Geräusch mündet in ein stummes Geniessen. Nur unser leises Atmen ist noch zu hören. Peters Zunge wird jetzt ein wenig zwischen den geöffneten Zähnen sichtbar. Der PC scheint jetzt überlaut sein Betriebsgeräusch zu verbreiten. Alles andere ist weit weg. 

Claudia kommt leise heran und damit in unsere kleine Welt, die nach Aussen einen kleinen Schutzschild gebaut hatte, wie hiess so etwas noch bei der Enterprise? Claudia geniesst häufiger mit Peter solche Momente und hat auf Entfernung schon unsere kleine Welt wahrgenommen, sie wartet jetzt geduldig, wie es sich bei uns entwickelt und zieht sich einfach wieder zurück. Wie im Nebel nehme ich Alessandro wahr, er, der sonst eher laut alles unterbricht, kommt auch sehr rücksichtsvoll und zögernd zu uns, denn Alessandro hat von Peter auch schon seine Lektionen in innerer Ruhe bekommen. Er weiss welch kostbares Gut hier zu bewahren ist. Seine ohne-Worte-Frage steht nur in seinem Gesicht, dass tiefgründig lächelt: Wenn ihr fertig werdet, wollen wir dann noch raus? 

Nach einem langen Moment der Ruhe kommt von Peter dann dieses wundervoll kehlige Schnurren wieder. Leicht, nur einen kleinen Spalt öffnet er seine Augen: "So, Alter, na siehst Du, es geht doch. Das nächste Wichtige ist jetzt der Spaziergang in der Sonne, alle warten auf Dich". Sanft hebe ich Peter auf seinen Sessel, auf dem er so gern in der Nachmittagssonne liegt. Er scheint dort sofort wieder fest einzuschlafen. "Tschüss, Danke Peter".

Leise verlassen wir rücksichtsvoll das Haus. Als wir draussen so die ersten Bewegungen machen, rast wie ein Blitz Peter an uns vorbei und hinüber auf die andere Seite der Strasse, wo er "seinen Stromkasten" begrüsst, was er jedesmal macht, wenn er auf dieser Seite des Hauses rauskommt. Er sieht sich noch ruhig an, wie Lady sich auf dem reifbedeckten Rasen wälzt. Und dann gehen wir ohne Peter endlich um die Ecke in den wundervollen, die Welt golden gestaltenen Nachmittagssonnenschein. 

Aus den Augenwinkeln nehme ich noch Peter im Garten wahr. Er ist uns doch tätsächlich nachgegangen. Will er kontrollieren, ob wir uns endlich auf wirklich Wichtiges konzentrieren. Ohne seine massive Unterbrechung hätte ich sicher noch diesen oder jenen Grund gehabt unseren Spaziergang noch nicht durchzuführen. Später als ich wieder hier am PC sitze, sehe ich dann die weiteren ach so "dringenden Mails", die alle noch um die Zeit kamen. Danke Peter für deine Unterbrechung mit Deinen wundervollen Geräuschen.
 

 
Peter ist nicht mehr bei uns. Ca. sechs Wochen vor dem Umzug von Klixbüll nach Wedel war er von heute auf morgen verschwunden. Wir wissen alle, daß es ihm gut geht, auch und gerade wenn er vielleicht nicht mehr auf der Erde weilt.
 
Mehr von Katzen und Hunden hier erfahren ...mehr
 
Startseite - home Kontakt/Info/Impressum